Besondere Projekte

KITA & Co.

Zusammenarbeit mit dem Ev. Kindergarten Mennighüffen

Seit dem Schuljahr 2008/2009 nimmt unsere Schule zusammen mit dem ev. Kindergarten Mennighüffen an dem Projekt „KITA & Co“ teilt.

Seit dem gibt es eine enge Zusammenarbeit zwischen dem Ev. Kindergarten und unserer Grundschule, mit dem Ziel, den zukünftigen Schulkindern den Übergang vom Kindergarten in die Grundschule zu erleichtern.

· Tag des offenen Unterrichts: Die zukünftigen Schulkinder können bei Bedarf durch die Mitarbeiterinnen des Kindergartens betreut werden, während die Eltern am diesem Samstagvormittag über unser Konzept informiert werden und im Unterricht hospitieren können.

· Teilnahme am Sportunterricht der Klasse 1/2: Im letzten Kindergartenjahr nehmen die Kindergartenkinder einmal wöchentlich am Sportunterricht der Klasse 1/2 teil, um künftige Mitschüler, einige Lehrerinnen und die Räumlichkeiten kennenzulernen.

· Schulbegehung: Vor den Sommerferien werden die zukünftigen Schüler von der Schulleitung, Frau Schäffer-Rolf, außerhalb des Schulbetriebs durch das Gebäude geführt. Auf einer anschließenden Rallye erkunden die Kinder selbstständig die verschiedenen Räume.

· Einladung zum Frühstück: Im Frühjahr besuchen die Erstklässler ihren ehemaligen Kindergarten zu einem gemeinsamen Frühstück. Danach besteht die Gelegenheit zum gemeinsamen Spielen.

· Gemeinsame Planung und Durchführung des Elternabends für die Vierjährigen im Kindergarten: Den Eltern soll anhand von Materialien und Tests transparent gemacht werden welche Bedeutung die einzelnen Materialien für das Kind als Vorbereitung auf die Schule haben.

· Schnupperunterricht: Kurz vor den Sommerferien besuchen die Mitarbeiterinnen des Kindergartens mit den Lernanfängern den Schnupperunterricht. Die Kolleginnen der Kl. 1/2 / arbeiten und spielen mit den Kindern an Stationen, um einen ersten Eindruck von den neuen Erstklässler / innen zu erhalten.



Schule und Kultur

Dieses Projekt wird finanziert von der Landesregierung.
Nach einem ausführlichen Antrag sind wir in das Projekt aufgenommen worden. Es ist ausgelegt auf eine Aktion in Kooperation mit der Jugendkunstschule und richtet sich an die Klassen 3/4.

Thema: Anderssein/ Gleichsein

Ziele : - Wecken der Neugier auf die Welt des Gegenübers

  • Akzeptanz des Anderen
  • Entwicklung eines Wir-Gefühls
  • Stärkung der sozialen Kompetenz

Das Projekt wird abgeschlossen mit einer Präsentation in der Werretalhalle, bei der die Kinder die erarbeiteten Kunstwerke vorstellen und ein selbst erarbeitetes Theaterstück vorführen werden.


Die musizierende Grundschule

Die musizierende Grundschule ist Teil eines pädagogischen Gesamtkonzeptes der Stadt Löhne zur kulturellen Förderung von Grundschulkindern.

Musik fördert Intelligenz und soziale Kompetenz unserer Kinder. Kinder, die ein
Instrument erlernen, haben deutlich bessere Lernerfolge in der Schule (Studie des
Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter Prof. Bastian.)

Deshalb erhalten alle Kinder der Grundschule Mennighüffen-West im ersten Schuljahr wöchentlich eine kostenlose zusätzliche Stunde intensiven Musikunterricht in Zusammenarbeit mit der städt. Musikschule Löhne.

Was geschieht im ersten Schuljahr?

  • Pro Klasse werden zwei MusikschullehrerInnen eingesetzt, die parallel in benachbarten Räumen bis ca. 15 Kinder unterrichten.
  • Für das gesamte erste Schuljahr erhalten die Kinder 1 Unterrichtsstunde pro Woche im Vormittagsbereich.
  • Das Schuljahr ist in drei Blöcke eingeteilt:
  1. Vorbereitung: 10 – 12 Sunden elementare musikalische Vorbereitung, wie Singen, Klänge, Töne, Geräusche, Noten, Musik und Bewegung.
  2. Das Instrumentenkarussell: Dabei werden bis zu 6 verschiedene Instrumente und Instrumentenfamilien in 18 Wochen (in jeweils dreiwöchigen Einheiten) durch Fahrlehrkräfte der Musikschule vorgestellt. Die Kinder erfahren die Handhabung der Instrumente und lernen einfache Klänge zu produzieren.
  3. Abschluss: In den letzten 5 Wochen des Schuljahres wird eine gemeinsame Abschlussveranstaltung vorbereitet.

Welche Kosten?
Der Unterricht und die Bereitstellung der Instrumente sind im ersten Schuljahr kostenlos!

Wie geht es weiter?
Im zweiten Schuljahr bietet die Musikschule eine Auswahl der vorgestellten Instrumente im kostengünstigen Gruppenunterricht (3 – 6 Kinder) nachmittags in der Grundschule Mennighüffen-West an.

Für besonders leistungsorientierte und begabte Kinder ist auch eine Förderung im Einzelunterricht möglich.

Instrumente können entweder, je nach Kapazität, von der Musikschule gemietet werden, oder auch selbst angeschafft werden.

Im dritten und vierten Schuljahr wird der Unterricht fortgeführt und findet weiterhin in der Grundschule statt.

Im vierten Schuljahr sind schon musizierfähige Gruppen oder ein kleines Schulorchester möglich.
Kinder, die lieber ein anderes Instrument als die im weiterführenden Unterricht an der Grundschule angebotenen Instrumente wählen wollen, können mit ihrem Wunschinstrument an der Musikschule weiter Unterricht bekommen.

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Musikschule der Stadt Löhne
Schierholzstraße 4
32584 Löhne

T. 05732 – 900 40
F. 05732 – 900 429

musikschule@loehne.de

oder auch bei der Grundschule Mennighüffen-West.


Buddy-Projekt

Download

Lese-Buddys beim Vorlesen im Kindergarten

Lese-Buddy Sarah Lese-Buddy Gina

Lese-Buddy Karoline

<!–[endif]–> <!–[if !vml]–><!–[endif]–>